Abenteuercamper: Diese Rüstung sollte man dabei haben

Viele Menschen lieben das Abenteuer. Dazu zählen risikoreiche Unternehmungen und Erlebnisse. Dazu gehört, etwas unnormales und riskantes in den Alltag einzubauen.

Als Abenteuer gilt seit jeher eine Expedition ins Unbekannte. Auch Campen gehört dazu. Man sucht sich ungewöhnliche, abenteuerreiche Plätze aus, an denen man sein Lager an einsamen, abgelegenen Orten aufschlägt.

Doch welche Ausrüstung benötigt man eigentlich bei einem Abenteuercamp?

Das wichtigste bei einem Abenteuercamp sind natürlich günstige Klappmesser. Dieses dient nicht nur zum Zweck das Essen kleinzuschneiden oder eine Lebensmitteldose aufzuhebeln, es hilft auch dabei z.B. Äste abzutrennen, um sich ein Lagerfeuer einzurichten. Man sollte sich aber ein neues Messer kaufen, damit es scharf genug ist. Günstige Klappmesser findet man zum Beispiel im Internet.
Neben einem Klappmesser sollte man sich auch genug Lebensmittelvorräte mitnehmen, um nicht zu verhungern. Hierzu zählt Essen in Dosen, eventuell Würstchen, die man am Stock braten kann, Marshmallows oder anderes Essen nach Wahl. Allerdings sollte man bedenken, das man das Essen auch erhitzen muss. Hier hilft entweder das Lagerfeuer oder ein kleiner Campingherd.
Auch ein Zelt und ein Schlafsack sollte man mitnehmen, um sich an der gewünschten Stelle seine Schlafmöglichkeit aufzubauen. Wer nicht auf hartem Boden schlafen möchte, sollte zusätzlich eine Luftmatratze mitnehmen.
Da man nachts kein Licht hat, außer eventuell den Sternenhimmel, ist es ratsam eine Taschenlampe plus Ersatzbatterien einzupacken. So kann man sich nachts einfacher zur Naturtoilette vortasten.
Außerdem benötigt ein solches Abenteuercamp genug Klamotten. Am besten zieht man sich bei der Abreise schon in mehrere Schichten an. Eine lange Hose, die man gleichzeitig auch zu einer kurzen Hose umfunktionieren kann, ein T-Shirt und darüber ein Pulli und nochmal eine Regenfeste Jacke. Geeignetes Schuhwerk, das gegen Nässe schützt, wäre auch von Vorteil.
Für den Toilettengang sollte man sich Toilettenpapier und Feuchttücher mitnehmen. Auch genug Wasser ist wichtig, denn man sollte nicht einfach aus irgendeinem Bach trinken, es sei denn, man kennt sich in der Gegend aus.

 

Das Handy sollte auch noch erwähnt werden, damit man im Notfall jemanden anrufen kann. Denn auch wenn es ein Abenteuercamp ist, sollte man vernünftig sein und immer eine Sicherheit dabei haben, auf die man zurückgreifen kann.

Zum Schluss noch ein Tipp: Es ist immer besser eine solche Reise zu zweit anzutreten, denn man weiß nie was einen erwartet. Außerdem könnte einem schlecht oder schwindelig werden und es ist im Notfall immer einer dabei, der die Notrufnummer wählen kann. Ansonsten steht dem Abenteuercamp nun nichts mehr im Weg.

 

Comments are closed.

CFD Trading –...

Kaum ein Markt hat sich in der jüngsten Vergangenheit so ...

Profiberatung bei Outdoorausrüstungen

Ob Bergsport oder eine abenteuerliche Tour im Winter, im Outdoor ...

Monatslinsen und Multifunktionslinsen...

Wer bereits Kontaktlinsen trägt und weiß, dass er sie gut ...

Fotos auf Acrylglas...

Es sind die bezaubernden Momente, die tollen Motive oder die ...

Geeignete Pferdeboxen sind...

Besitzer von Pferden, unerheblich welchen Geschlechts oder welcher Rasse, sollten ...

CFD Trading –...

Kaum ein Markt hat sich in der jüngsten Vergangenheit so ...

Profiberatung bei Outdoorausrüstungen

Ob Bergsport oder eine abenteuerliche Tour im Winter, im Outdoor ...

Monatslinsen und Multifunktionslinsen...

Wer bereits Kontaktlinsen trägt und weiß, dass er sie gut ...

Fotos auf Acrylglas...

Es sind die bezaubernden Momente, die tollen Motive oder die ...

Geeignete Pferdeboxen sind...

Besitzer von Pferden, unerheblich welchen Geschlechts oder welcher Rasse, sollten ...